Führungen und Musikimprovisationen
Vermittlung zur Ausstellung

6., 7., 13., 14. November und 1. Dezember

Ein Achtel Konzert: 15 Minuten Musik zu Bildern der Ausstellung am Eröffnungswochenende

Samstag, 6. November, 10 und 15 Uhr & Sonntag, 7. November, 10, 11, 15 Uhr

Das Xylit-Kollektiv ist Hugo-Preisträger 2020 und steht für spartenübergreifendes Arbeiten: Sie vereinen Kompetenzen in den Fachbereichen Klassische Musik, Dramaturgie, Jazz, zeitgenössischer Tanz und Komposition. Darüber hinaus beschäftigen sie sich mit neuen Klangformen, Sounddesign und dem Einsatz neuer Technik.

Orly Zailer führt durch die Ausstellung: Das Kollektiv Xylit improvisiert

Samstag, 6. November, 11 bis 12 Uhr & Sonntag, 7. November, 16 bis 17 Uhr

Die Künstlerin Orly Zailer erzählt über Idee, Hintergründe und Erfahrungen (in englischer Sprache). Das Kollektiv Xylit musiziert zu Bildern der Ausstellung.

Vorausgehen, nachfolgen: Drei Dargestellte auf den Fotografien erzählen

Samstag, 6. November, 16 bis 17 Uhr

Die Journalistin Annette Raschner, die Regisseurin Barbara Herold und der Anlageexperte Alexander Reichart im Gespräch mit Hans-Joachim Gögl, Künstlerischer Leiter der Montforter Zwischentöne und Kurator der Ausstellung. Führung und Musikimprovisation des Kollektiv Xylit.

Ein Achtel Konzert: 15 Minuten Musik zu Bildern der Ausstellung

Samstag, 13. November, 13.30 und 14.30 Uhr & Sonntag, 14. November, 13.30 und 14.30 Uhr

Musik von Luise Enzian (Harfe) und David Bergmüller (Laute) zu Bildern der Ausstellung.

Ein Achtel Konzert: Laute und Harfe zu Besuch in der Wolf Huber Ausstellung

Sonntag, 14. November 11 bis 11.15 Uhr und 12 bis 12.15 Uhr

15 Minuten Musik von Luise Enzian (Harfe) und David Bergmüller (Laute) zu Bildern der Ausstellung.

Familienaufstellungen –Innere Bilder, Äußere Bilder: Dialogführung mit dem Familientherapeuten

Mittwoch, 1. Dezember, 18 bis 19 Uhr

Edwin Drexel im Gespräch mit Hans-Joachim Gögl, Kurator der Ausstellung.

Terminüberblick

Das Vermittlungsprogramm zur Ausstellung auf einen Blick